Vom Tegernsee zum Gardasee

Unsere diesjährige Transalp fand vom 05.07.2013 – 13.07.2013 statt. Start war in Kreuth ca. 5 km südlich vom Tegernsee, unser Ziel Torbole Nago am Gardasee in Italien. Die Tour wurde wieder über einen Alpencross Anbieter gebucht, der die gesamte Planung der Tour mit Unterkünften, Gepäcktransport und Rückfahrt zum Tegernsee organisierte. In diesem Jahr sind wir aber wieder ohne Guide gefahren, da uns dies einfach mehr Spaß macht und wir ein wenig unabhängiger fahren können.
Wie auch auf unserer letzten Tour haben wir die einzelnen Strecken aufgezeichnet und im Bericht auf die GPSies Seite verlinkt. So kann man sich die entsprechende Strecke mal anschauen oder nachfahren. Teilweise sind auch die Unterkünfte und die Lokalitäten der Strecke verlinkt. Bis Andriano hatten wir in allen Unterkünften einen Wäscheservice (natürlich kostenlos). Unsere Sportklamotten wurden gewaschen und getrocknet, sodass wir am nächsten Morgen wieder saubere Sachen hatten. So lässt sich das Reisegepäck reduzieren.
In allen Unterkünften gab es WLAN ohne Zusatzkosten. So konnten wir jeden Abend die aktuellen Bilder in die Cloud laden.

Eckdaten der gesamten Strecke:

Fahrzeit : 8 Tage / 6 Etappen + Warm Up am Tegernsee

Fahrtstrecke: ca. 400 km

Höhenmeter: ca. 6000 hm

Radtreff - Transalp 2013-003-gesamt-strecke

Radtreff - Transalp 2013-002-gesamt-hoehenprofil-1

Tag 1: Am Freitag den 05.07.2013 fahren wir erst einmal nach München und treffen uns dort mit unseren Tourmitstreitern zu einem gemütlichen Abend. So ist der Weg bis zum Tegernsee auch nicht mehr so weit. Außerdem ist die „Fahrerei“ ein wenig entspannter.

Tag 2: 06.07.2013

Heute erfolgt die eigentliche Anreise nach Kreuth am Tegernsee, unserem Startort am Tegernsee. Kreuth liegt ca. 5 km südlich vom Tegernsee. Dank der kurzen Anreise aus München konnten wir schon kurz nach dem Mittag unsere Zimmer im Hotel „Zur Post“ bzw. im Gästehaus beziehen. So blieb uns genügend Zeit für unseren „Warmup“ um den Tegernsee. Untergebracht waren wir nicht im Haupthaus, wie auf dem Bild links zu sehen, sondern in einem Gästehaus hinter dem Haupthaus. Die  Ausstattung im Gästehaus ist nicht so üppig. Es ist eher eine umgebaute Scheune. Balkone sind nicht vorhanden. Die Verpflegung erfolgt im Haupthaus.

Hotel "Zur Post" in Kreuth
Poststüberl

Um den Samstagnachmittag zu nutzen, haben wir uns zu dritt die 2 Stunden Zeit genommen, um in unserem kleinen „Warm up“ den Tegernsee zu erkunden. Also direkt mal in unsere Fahrradkleidung und das Rad startklar machen. Diesen Teil der Tour haben wir zuvor als Track geplant und gehört nicht zur gebuchten Tour. Sie ist aber in den Gesamtdaten mit enthalten.

Warm up:  Kreuth – Kreuth um den Tegernsee     32 km – 227 hm

Radtreff - Transalp 2013 strecke-warmup

Radtreff - Transalp 2013 hoehenprofil-warmup

Tag 3: Sonntag 07.07.2013
Etappe 1: Kreuth (781m) – Stumm (560m)      73 km – 1136 hm

Radtreff - Transalp 2013-tag-1-strecke

Radtreff - Transalp 2013-tag-1-hoehenprofil

Tag 4: Montag 08.07.2013
Etappe 2: Stumm (560m) – Breitlahner (1258 m)       34 km – 790 hm

Radtreff - Transalp 2013-tag-2-strecke

Radtreff - Transalp 2013-tag-2-hoehenprofil

Tag 5: Dienstag 09.07.2013
Etappe 3: Breitlahner (1258 m) – Sterzing (945m)      47,2 km – 1215 hm

Radtreff - Transalp 2013-tag-3-strecke

Radtreff -Transalp 2013-tag-3-hoehenprofil

Tag 6: Mittwoch 10.07.2013
Etappe 4: Sterzing (945m) – Adriano (258m)         80,3 km – 1460 hm

Radtreff - Transalp 2013-tag-4-strecke

Radtreff - Transalp 2013-tag-4-hoehenprofil

Tag 7: Donnerstag 11.07.2013
Etappe 5: Adriano (258m) –Trento (198)       75 km – 638 hm

Radtreff - Transalp 2013-tag-5-strecke

Radtreff - Transalp 2013-tag-5-hoehenprofil

Tag 8: Freitag 12.07.2013
Etappe 6: Trento (198) – Torbole (160)     56 km – 1200 hm

Radtreff - Transalp 2013-tag-6-strecke

Radtreff - Transalp 2013-tag-6-hoehenprofil

Tag 9: Samstag 13.07.2013
Rückreise von Torbole nach Kreuth am Tegernsee Heute haben wir uns den Luxus erlaubt, bis 08:30 zu schlafen. Wir haben noch genug Zeit für ein ausgiebiges Frühstück, bevor wir hinunter nach Torbole müssen, wo uns der Shuttlebus abholt, der uns wieder zurück zum Tegernsee bringt. Am Busbahnhof warten wir auf diesen.

Radtreff - Transalp 2013 img_0863-warten-auf-den-bustransfer

Radtreff - Transalp 2013 img_0865-goodbye-gardasee

Auf der Rückfahrt bekommen wir noch mal einen Blick auf unser Hotel am Berg.
Am Tegernsee packen wir alles wieder in unseren Bus und ab geht’s nach Unna. Alles in allem wieder eine schöne Tour. Es wird auch nicht die Letzte gewesen sein. Wir sind eine „einfache“ Tour gefahren, die uns aber im nachhinein ein wegen zu „laff“ vorkam. Es hätten ruhig ein paar Höhenmeter mehr sein können. Dies können wir ja auf einer unserer nächsten Touren ändern. Inwieweit die nächste Tour mal komplett eigenorganisiert wird steht noch nicht fest. Auf jeden Fall geht es wieder in die Alpen.